news.ibbtown.com
  • Friday 25 May 2018 - 23:18 - Quelle: IVZ-themenwelten
  • Friday 25 May 2018 - 19:17 - Quelle: DJK Arminia (cms@arminia-ibbenbueren.de (Super User))

    Jan Eric Frehe fährt zur Deutschen Meisterschaft

     Armine knackt gleich beide Normen für 100 m und 300 m

    Die Bezirksmeisteerschaften verlief für die Starter der DJK Arminia Ibbenbüren überaus erfolgreich, fast alle Athleten verbesserten sich bei den Münsterlandmeisterschaften in Ahlen erheblich und kämpften um Titel und Normen für höherklassige Meisterschaften. Das Glanzlicht setzte Jan Eric Frehe in der Altersklasse M 15. Er erfüllte bereits früh sein Saisonziel, die Norm für die Deutschen Meisterschaften in einer Einzeldisziplin zu erfüllen. In Ahlen toppte er dann aber noch alle hohen Erwartungen, bei guten äußeren Bedingungen jubelte er bereits nach dem 100 m Vorlauf über die Steigerung auf ganz starke 11,67 Sekunden und die erhoffte Qualifikation zu den nationalen Titelkämpfen. Gefordert waren 11,80 Sekunden und der Nachweis über ein vielseitiges altersgemäßes Grundlagentraining.  Für den zweiten Punkt fordert der Deutsche Leichtathletikverband ergänzend zur Norm in der Spezialdisziplin für die Startberechtigung bei Deutschen Einzelmeisterschaften in dieser Altersklasse eine Zusatzleistung aus einem anderen Disziplinenblock. Mit 5,85 m im Weitsprung hatte Jan Eric diese aber bereits bei den Kreismeisterschaften geliefert.

  • Friday 25 May 2018 - 19:14 - Quelle: DJK Arminia (cms@arminia-ibbenbueren.de (Super User))

    Münsterlandmeisterschaften in Ahlen

    2018 Münsterlandmeisterschaften 2Die Leichtathleten der DJK Arminia Ibbenbüren präsentierten sich bei den Münsterlandmeisterschaften in Ahlen überwiegend in Bestform und freuten sich über strake Leistungssteigerungen, Titel und Normen zu höherklassigen Wettbewerben. Neben der Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften durch Jan Eric Frehe, gab es weitere Normerfüller und Titelträger.

  • Friday 25 May 2018 - 17:52 - Quelle: IVZ-themenwelten
  • Friday 25 May 2018 - 17:52 - Quelle: IVZ-themenwelten
  • Friday 25 May 2018 - 17:52 - Quelle: IVZ-themenwelten
  • Friday 25 May 2018 - 17:52 - Quelle: IVZ-themenwelten
  • Friday 25 May 2018 - 04:55 - Quelle: IVZ-themenwelten
  • Thursday 24 May 2018 - 22:13 - Quelle: IVZ-themenwelten
  • Thursday 24 May 2018 - 22:13 - Quelle: IVZ-themenwelten
  • Thursday 24 May 2018 - 22:13 - Quelle: IVZ-themenwelten
  • Thursday 24 May 2018 - 16:20 - Quelle: IVZ-themenwelten
  • Thursday 24 May 2018 - 15:55 - Quelle: Google News: ibbenbüren

    POL-ST: Ibbenbüren, Sachbeschädigungen
    Presseportal.de (Pressemitteilung)
    Ibbenbüren (ots) - Die Polizei ist in der Nacht zum Donnerstag (24.05.2018) zweimal zum Sperberweg gerufen worden. Gegen 01.00 Uhr waren dort Jugendliche festgestellt worden, die allein aufgrund ihrer Lautstärke aufgefallen waren. Aus der Gruppe ...

  • Thursday 24 May 2018 - 15:55 - Quelle: Google News: ibbenbüren

    POL-ST: Ibbenbüren, Sachbeschädigungen
    Presseportal.de (Pressemitteilung)
    Ibbenbüren (ots) - Die Polizei ist in der Nacht zum Donnerstag (24.05.2018) zweimal zum Sperberweg gerufen worden. Gegen 01.00 Uhr waren dort Jugendliche festgestellt worden, die allein aufgrund ihrer Lautstärke aufgefallen waren. Aus der Gruppe ...

  • Thursday 24 May 2018 - 14:01 - Quelle: Google News: ibbenbüren
  • Thursday 24 May 2018 - 13:25 - Quelle: Google News: ibbenbüren
  • Wednesday 23 May 2018 - 21:50 - Quelle: DJK Arminia (cms@arminia-ibbenbueren.de (Super User))

    VR-Bank-Stadionsportfest am 24.06.

    Am 24.06.2018 findet das VR-Bank-Stadionsportfest im Stadion Schierloh statt. Im Rahmen des Wettkampfes wird ein DJMM-Qualifikationswettkampf für die U12 und die U18 angeboten. 

    Zeitplan

    Ausschreibung

  • Wednesday 23 May 2018 - 15:07 - Quelle: Google News: ibbenbüren
  • Wednesday 23 May 2018 - 13:28 - Quelle: DJK Arminia (cms@arminia-ibbenbueren.de (Super User))

    Sparkassen-Sommercup 2018

    elferknig2016(FJV vom 23.05.2018) Die Turniere der E.-/F.-Jugendlichen starten am Samstag, den 02.06. vormittags um 09.00 Uhr. Die Siegerehrung findet am Sonntag, den 03.06. ab ca. 14.30 Uhr statt. Zuschauer und Interessierte sind wie immer herzlich willkommen. Ein attraktives Rahmenprogramm erwartet die kleinen und großen Talente sowie die Besucher am gesamten Wochenende. Neben dem Menschenkicker, einer großen Tombola, einem Beachsoccerturnier u.v.m. findet am Samstag Abend auch wieder das 11er-Turnier statt, zu dem sich die Mannschaften bei Frank Vosseberg anmelden können. Die ersten Vorbereitungen laufen bereits und das Orga-Team um Frank Vosseberg und Alfons Bohle hat seine Arbeit aufgenommen. Die DJK Arminia freut sich auf die zahlreichen Gäste auf der Sportanlage in Ibbenbüren-Schierloh!

    Hier gibt es noch einige wichtige Hinweise:

    Nur einen Klick entfernt können die DJK-Helferlisten eingesehen werden:

    Falls irgendetwas nicht paßt, können Änderung bei Andrea Winter gemacht werden. 
    Am Besten tauscht ihr untereinander und sagt Andrea Winter dann eben Bescheid. Email: andrea_winter24@gmx.de 
    Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe und ein schönes Turnier!!

    Helfer, die die Großveranstaltung unterstützen möchten, wenden sich an unseren Turnierchef frankvosseberg@djk-arminia-ibbenbueren.de

  • Wednesday 23 May 2018 - 12:41 - Quelle: DJK Arminia (cms@arminia-ibbenbueren.de (Super User))

    Deutsches Sportabzeichen erwerben bei der DJK Arminia Ibbenbüren

    image.pngDie Leichtathletikabteilung öffnet ab Juni jeden Mittwoch ab 18.00 Uhr die Tore der Sportanlage in Schierloh, um allen Interessierten die Möglichkeit zu bieten, für das Deutsche Sportabzeichen zu trainieren. Erfahrene Übungsleiter sind vor Ort, geben Trainingsempfehlungen sowie Hilfestellungen und nehmen zu vereinbarten Zeiten die Leistungsnachweise ab.

  • Wednesday 23 May 2018 - 04:40 - Quelle: Google News: ibbenbüren
  • Tuesday 22 May 2018 - 17:42 - Quelle: Google News: ibbenbüren
    This RSS feed URL is deprecated, please update. New URLs can be found in the footers at https://news.google.com/news
  • Tuesday 22 May 2018 - 16:05 - Quelle: ISV (cedric.buechter@web.de (Cedric Büchter))

    IMG 6335 600x400

     

    Vor allem dank des herrlichen Sommerwetters wurde die 36. Auflage des internationalen Pfingstturniers um den VR-Bank-Cup ein voller Erfolg für die Ibbenbürener Spielvereinigung. Nach unzähligen Zweikämpfen, Toren und Jubelszenen in mehr als 260 Spielen endete es am späten Montagnachmittag mit einer feierlichen Siegerehrung, die vom Vereinsvorsitzenden Volker Schwabe und VR-Bank-Vertreter Markus Börgel durchgeführt wurde.

  • Tuesday 22 May 2018 - 14:39 - Quelle: Google News: ibbenbüren
  • Tuesday 22 May 2018 - 14:01 - Quelle: Google News: ibbenbüren

    kreiszeitung.de

    1. Heiligenfelder Musicalnacht: Chance auf Gänsehaut
    kreiszeitung.de
    „Ich habe sie im vorigen Jahr bei einem Wettbewerb in Nienburg singen hören und sie vom Fleck weg für meinen jährlichen Musicalabend in Ibbenbüren eingeladen“, erzählt Beese. „Die Zuschauer waren von ihr begeistert. Ich habe Insa gefragt, ob sie Lust ...

  • Tuesday 22 May 2018 - 12:08 - Quelle: Google News: ibbenbüren

    POL-ST: Ibbenbüren/Greven, falsche Polizisten rufen weiterhin an
    Presseportal.de (Pressemitteilung)
    Ibbenbüren (ots) - "Falsche Polizisten" haben am Montagabend und auch noch in den Nachtstunden zum Dienstag (22.05.2018) Bürgerinnen und Bürger in Ibbenbüren angerufen. Ein Fall wurde aus Greven bekannt. Erwähnenswert ist bei diesen aktuellen ...

  • Monday 21 May 2018 - 18:30 - Quelle: ISV (marcellus.bischoff@osnanet.de (Marcellus Bischoff))

     

     

    Das Turnier endete mit fair aber ehrgeizig geführten Endspielen.

    Im Anschluss wurden die acht bestplatzierten Mannschaften geehrt und erhielten Pokale und Medallien.

     

    E-Junioren Platz 1:

    PSV Wesel-Lackhausen E1

    IMG 6325 600x400

     

    D-Junioren Platz 1:

    Cornwall Hawks D1

    IMG 6293 600x400

     

    C-Junioren Platz 1:

    1. FC 09 Bramsche

    IMG 6307 600x400

     

    Unsere ISV-Teams unter den Top 4 des Turniers belegten folgende Plätze:

    Platz 2: ISV E1

    Platz 4: ISV D1

    Platz 3: ISV C1

    IMG 6335 600x400

     

    Hier die Platzierungen der weiteren ISV-Teams:

    E-Junioren:

    Platz 14: ISV D-Mädchen

    Platz 17: ISV E2

    Platz 19: ISV E3

    Platz 22: ISV E4

     

    D- Junioren:

    Platz 9: ISV D2

    Platz 22: ISV D3

    C-Junioren:

    Platz 17: ISV C2

     

    Als beste Spieler des Turniers wurden geehrt:

    Bester Torwart:

    E-Junioren Jefferson Kittner (Listertal)

    D-Junioren Marcel Pieper (ISV)

    C-Junioren Justin Bechthold (ISV)

     

    Bester Spieler:

    E-Junioren Justin Schneekloth (Paderborn)

    D-Junioren Sam James (Cornwall Hawks)

    C-Junioren JamesJack (Cornwall Lions)

     

    IMG 6283 600x400

     

     

  • Monday 21 May 2018 - 15:02 - Quelle: ISV (marcellus.bischoff@osnanet.de (Marcellus Bischoff))

     

     

    Am Finaltag sehen wir wieder mal super Jugendfußball und können diesen bei grandiosen Sonnenwetter genießen.

    IMG 5822 400x267

    IMG 5852 500x333

    IMG 5869 600x400

  • Monday 21 May 2018 - 12:27 - Quelle: ISV (marcellus.bischoff@osnanet.de (Marcellus Bischoff))

     

     

    Einge der Kids haben nach den gestrigen Spielen noch bei der Teenie Party in der Scheune abgerockt.

    Hier ein paar Impressionen dazu:

    IMG 5754 400x267

    IMG 5757 500x333

  • Sunday 20 May 2018 - 12:49 - Quelle: ISV (marcellus.bischoff@osnanet.de (Marcellus Bischoff))

     

     

    Bei gutem Wetter starteten die Spiele heute um 8:30 Uhr.

     

    IMG 5654 500x333

    ... mit großem Einsatz

    IMG 5660 400x267

    ... mit großer Freude

    IMG 5668 600x400

  • Saturday 19 May 2018 - 22:59 - Quelle: ISV (marcellus.bischoff@osnanet.de (Marcellus Bischoff))

     

     

    Turnierzeitung Pf 2018 Sonntag komplett 1 2 3 4 Page 1

    Klickt auf die Zeitung!

  • Saturday 19 May 2018 - 13:44 - Quelle: ISV (marcellus.bischoff@osnanet.de (Marcellus Bischoff))
  • Saturday 19 May 2018 - 05:16 - Quelle: Türkiyemspor

  • Friday 18 May 2018 - 17:45 - Quelle: Caritasverband

    Westfälische Wochen im Haus Magdalena wecken Erinnerungen

    Auf Tuchfühlung mit dem Leben in Westfalen gehen in diesen Tagen die Bewohnerinnen und Bewohner von Haus Magdalena in Laggenbeck. „Westfälische Wochen“ lautet derzeit das Thema in der Senioreneinrichtung der Caritas-Altenhilfe Tecklenburger Land. Bis Mitte Juni stehen viele Veranstaltungen und Angebote ganz im Zeichen der westfälischen Heimat.

    „Ein Thema ist natürlich der Bergbau“, sagt Ergotherapeutin Cordula Erdmann. Viele Bewohner oder deren Angehörige waren im Ibbenbürener Bergwerk tätig. An einem Nachmittag berichten Mitarbeiter der RAG bei den Senioren über den Bergbau gestern und heute. „Da werden viele Erinnerungen geweckt“, erklärt Cordula Erdmann, worum es in den westfälischen Wochen geht. „Unser Ziel ist es, Erinnerungen zu wecken und die Bewohner anzuregen, selbst aktiv zu werden“, so die Ergotherapeutin.

    Gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen hat sie allerlei Veranstaltungen geplant. Eine Zeitreise mit Führung durch Mettingen, Blaudruck auf Leinen, plattdeutsche Nachmittage und Erzählcafés – auf vielerlei Arten wird das typische Leben in Westfalen im Haus Magdalena gegenwärtig. „Auch die Hauswirtschaft macht mit und serviert an ausgewählten Tagen typisch westfälische Gerichte, die viele Bewohnerinnen und Bewohner noch von zu Hause kennen.“

    Ein Höhepunkt der Themenwochen dürften Rundfahrten mit dem sogenannten Heimat-Taxi durch Ibbenbüren und Umgebung werden. „Wir nutzen dazu unseren hauseigenen Caddy und fahren mit den Bewohnerinnen und Bewohnern durch die Gegend“, sagt Cordula Erdmann. Die Fahrgäste können sich wünschen, welche Orte sie einmal wieder in Augenschein nehmen möchten. „So können die Menschen sehen, wie sich ihr früheres Lebensumfeld verändert.“ Außerdem haben die Mitarbeiter des Hauses Magdalena Gäste eingeladen. Ob Kindervolkstanz oder Live-Musik – dem Leben in Westfalen lässt sich auf vielerlei Art und Weise nachspüren.

    „Für uns ist es wichtig, dass alle Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Mitarbeiter beteiligt sind“, sagt Cordula Erdmann. So könnten sich die Senioren je nach ihren Möglichkeiten intensiv mit dem Thema auseinander setzen. Und ganz nebenbei stellen die Frauen und Männer des Hauses noch allerlei Nützliches her. Wenn sie nämlich Blaudrucke auf Leinen bannen, dann werden daraus Lavendelsäckchen, die zum Herbstbasar angeboten werden.

  • Friday 18 May 2018 - 17:45 - Quelle: Caritasverband

    Mit dem „Gottesdienst für Ältere“ besetzt Caritas in Bevergern eine echte Nische

    Zeit ihres Lebens ist Wilma Miltrup eine gläubige Katholikin und der Kirche treu. Doch ausgerechnet im Alter fühlt sie sich von „ihrer“ Kirche zuweilen allein gelassen. „Gerade für ältere Menschen gibt es, was Kirche angeht, fast nichts in Bevergern“, sagt sie traurig. Die Pfarrcaritas in Bevergern, der Fachdienst Gemeindecaritas und die Sozialstation Hörstel des Caritasverbandes Tecklenburger Land helfen mit, dass sich das ändert. Gemeinsam haben sie vor wenigen Monaten die „Gottesdienste für Ältere“ in der Burgenstadt ins Leben gerufen.

    Drei bis vier Mal im Jahr laden sie ältere und hilfsbedürftige Menschen zum Gottesdienst in die Bevergerner St.-Marien-Kirche ein. Auf Wunsch werden die Teilnehmer von einem Fahrdienst abgeholt und wieder nach Hause gebracht. „Jeder, der in einen Pflegegrad eingestuft ist, kann den Fahrdienst sowie eine Begleitung während der gesamten Veranstaltung in Anspruch nehmen“, sagt Lisa Westendorf, die die Caritas-Sozialstation in Hörstel leitet. Diakon Michael Spliethoff hat die bisherigen Gottesdienste für Ältere geleitet. Ein Team der Pfarrcaritas, des Fachdienstes Gemeindecaritas und der Sozialstation hat bei der Vorbereitung der Liturgie mitgewirkt.

    Seit der Fusion der katholischen Gemeinden im Stadtgebiet von Hörstel gibt es in Bevergern keinen Pfarrer mehr vor Ort. Vor allem für Senioren ist das ein harter Einschnitt. „Früher da sind die Geistlichen regelmäßig zu den Familien nach Hause gekommen. Heute ist das ganz anders“, bedauert Wilma Miltrup. Zwar habe es vor einiger Zeit eine spezielle Segnung für ältere Menschen in der Pfarrkirche in Hörstel gegeben. „Aber wie sollen diejenigen, die allein sind und nicht mehr mobil sind, dorthin kommen?“, fragt sie sich.

    Es sind Menschen wie Wilma Miltrup, die Ulla Wechelmann im Blick hatte, als ihr die Idee für die Gottesdienste kam. „Gemeinsam mit der Fachberaterin Gemeindecaritas Christina Riethues haben wir überlegt, was gerade für Ältere und Hilfsbedürftige hier im Ort machen kann“, sagt die ehrenamtliche Mitarbeiterin der Pfarrcaritas in Bevergern. „Wenn man zu den alten Menschen zu Besuch kommt und man hört, was ihnen fehlt – das hat mir das Herz gebrochen“, nennt sie ihre Beweggründe. Von den ersten beiden Veranstaltungen ist sie begeistert. „Es waren viele Rollstuhlfahrer dabei. Und es war so toll zu sehen, wie gerade die Menschen, die nicht mehr so gut zurechtkommen, das angenommen haben“, freut sich Ulla Wechelmann.

    Auch Wilma Miltrup ist mit Leib und Seele bei den Gottesdiensten für Ältere dabei. „Es ist schön zu sehen, dass sich einfach jemand um uns kümmert“, sagt sie. Am liebsten säße sie nach den Gottesdiensten noch mit den Teilnehmern beisammen. „Aber für einige ist das zu lang und zu aufwendig“, weiß sie.

    Die Gottesdienste für Ältere sind immer an einem Montag um 10 Uhr in der St.-Marien-Kirche Beverern. Termine 2018: am 8. Oktober und am 10. Dezember. Information und Anmeldung zu Fahrdienst und/oder Begleitung beim Caritasverband Tecklenburger Land, Telefon 05451/ 5002-0.

  • Thursday 17 May 2018 - 13:12 - Quelle: Caritasverband

    Gesprächskreis für Angehörige von Demenzerkrankten

    Sigrid Misch weiß genau, warum sie sich im Gesprächskreis für Angehörige von Demenzerkrankten engagiert. „In der Gruppe geben wir einander sehr viel. Wir sitzen alle im gleichen Boot“, sagt die Ibbenbürenerin. Vor mehr als zehn Jahren erkrankte ihr Ehemann an Demenz. Eine wichtige Kraftquelle findet sie seither im Austausch mit anderen Angehörigen von Demenzpatienten. Heute ist sie Ansprechpartnerin des Gesprächskreises Demenz unter dem Dach des Caritasverbandes Tecklenburger Land. Unterstützt wird sie dabei von Marlies Nüssemeier.

    An jedem ersten Montag im Monat kommt die Gruppe im Caritas-Gebäude an der Klosterstraße 19 in Ibbenbüren zusammen. Dort finden die Gäste Gelegenheit, sich bei einer Tasse Kaffee auszutauschen über ihren Alltag, ihre Sorgen und auch über die schönen Dinge des Lebens. „Bei uns gilt die Regel, dass alles, was gesagt wird, im Raum bleibt“, betont Sigrid Misch. „So kann man alles sagen und auch mal den Tränen freien Lauf lassen, wenn die Anspannung sehr groß ist.“

    Als Angehörige weiß Sigrid Misch, wie fordernd der Alltag im Schatten einer Demenzerkrankung ist. „Die Problemlagen sind vielfältig: Da sind zum Beispiel Alltagsgespräche, die nicht mehr wie gewohnt gelingen. Manche Patienten werden sehr aggressiv und unruhig, wenn sie spüren, dass sie vieles nicht mehr verstehen“, beschreibt Sigrid Misch. Um den Alltag bewältigen zu können, müssen Angehörige zuweilen sehr einfallsreich sein.

    Und sie müssen viel einstecken. „Eine Frau aus unserer Gruppe sagte mir einmal: ,Ich muss immer so viel schlucken. Wenn ich dann zu unseren Treffen gehe und mich aussprechen kann, geht es hinterher wieder gut.' Es hilft einfach sehr, sich über Kleinigkeiten auszutauschen“, weiß Sigrid Misch aus eigener Erfahrung. Oftmals stoßen Angehörige von Demenzerkrankten bei Außenstehenden auf Unverständnis. „Man wird mit der Zeit unheimlich sensibel dafür“, sagt die Ansprechpartnerin. Dabei steht nicht allein die Krankheit der Angehörigen im Mittelpunkt der monatlichen Treffen. „Wir sind ganz fröhlich miteinander und unterhalten uns oft über ganz andere Dinge.“ Manche Gäste treffen sich auch außerhalb des Gesprächskreises zu eigenen Unternehmungen.

    Im Mittelpunkt der Gruppentreffen steht der persönliche Kontakt. „Wir sind kein medizinisches Fachpersonal und können keine professionelle Beratung leisten. Aber wir können im Bedarfsfall schon auch einen Tipp geben, wo es weitere Hilfen gibt“, beschreibt Sigrid Misch das Selbstverständnis des Gesprächskreises. Als Ansprechpartnerin freut sie sich über die vielen positiven Rückmeldungen, die sie im Laufe der Zeit erfahren hat. Bei Bedarf steht sie auch außerhalb der Gruppentreffen für Anfragen zur Verfügung. Der Austausch mit anderen Betroffenen ist auch für sie persönlich eine große Bereicherung: „Das gibt mir sehr viel.“

  • Thursday 17 May 2018 - 11:23 - Quelle: dasIBBlog.de
    Ein 75-jähriger Autofahrer hat am Mittwoch (den 16.5.2018) in Laggenbeck die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist auf den Bürgersteig geraten. Dort erfasste er nach Polizeiangaben ein 9-jährige Mädchen. Ein weiteres 9-jähriges Mädchen wurde bei dem Unfall ebenfalls verletzt. Der Autofahrer hatte nach derzeitigem Erkenntnisstand ein medizinisches Problem. Hier die...
  • Thursday 17 May 2018 - 11:02 - Quelle: dasIBBlog.de
    Die Total-Tankstelle an der Münsterstraße ist am Mittwoch (den 16.5.2018) von zwei bewaffneten Räubern überfallen worden. Die beiden maskierten Männer betraten die Tankstelle in den frühen Morgenstunden gegen 4.10 Uhr. Mit vorgehaltener Waffe bedrohten Sie eine Mitarbeiterin und forderten sie auf die Kasse zu öffnen. Nach der Tat flüchteten sie in...
  • Thursday 17 May 2018 - 07:48 - Quelle: Caritasverband

    Fortbildung erfolgreich abgeschlossen

    Tanja Wiese hat ihre Fortbildung zur Home Care Assistentin nun erfolgreich abgeschlossen. In einer kleinen Feierstunde gratulierten die Kolleginnen und Kollegen des Caritasverbandes Tecklenburger Land. Tanja Wiese gehört zu den ersten Absolventen der neuen 240-stündigen Fortbildung des Caritas-Fachseminars. Die Absolventen sind sowohl als Betreuungsassistenten als auch für den Bereich Hauswirtschaft qualifiziert. Tanja Wiese ist als Home Care Assistentin in der ambulant betreuten Wohngemeinschaft des Caritasverbandes in Bevergern tätig.

  • Wednesday 16 May 2018 - 13:15 - Quelle: Caritasverband

    Fröhlicher Start in den Mai
    Einen fröhlichen Start in den Mai erlebten die Bewohnerinnen und Bewohner des St. Elisabeth Hauses in Hörstel-Riesenbeck. Viele fleißige Hände hatten geholfen, den bunten Maikranz zu schmücken. Der Haustechniker hatte einen Stamm konstruiert, und so konnte nun der wunderschöne Maikranz aufgehängt werden. Bei selbstgemachter Maibowle wurden Lieder gesungen. Karl Elmer spielte auf dem Akkordeon.

  • Wednesday 16 May 2018 - 13:15 - Quelle: Caritasverband

    Caritas-Altenwohnhaus bietet Info-Abend zu Arbeitsmöglichkeiten in der Altenpflege

    Viele Wege führen in die Altenpflege. Das hat Maik Feldmann schon oft erlebt. „Wir haben viele Mitarbeiter, die zunächst einen ganz anderen Beruf erlernt haben und erst über Umwege zur Pflege gekommen sind“, sagt der Pflegedienstleiter des Caritas-Altenwohnhauses in Ibbenbüren. Weil das so ist, bietet die Caritas-Altenhilfe Tecklenburger Land erstmals einen Informationsabend für Berufserfahrene auch aus anderen Branchen, Schüler und Studenten zur Arbeit in der Altenpflege an. Alle Interessierten sind dazu am Donnerstag, 7. Juni, 20 Uhr ins Caritas-Altenwohnhaus, Synagogenstraße 10 in Ibbenbüren, eingeladen.

    „An dem Abend wollen wir vorstellen, wie der Arbeitsalltag von Pflegekräften bei uns aussieht. Einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter berichten von ihren Aufgaben und stehen für Fragen zur Verfügung“, erklärt Ulla Eden, stellvertretende Pflegedienstleiterin. Zudem informiert die Caritas-Altenhilfe über Beschäftigungsmöglichkeiten, Ausbildung, Fortbildungen und Aufstiegschancen sowie Tarife für die Beschäftigten in der Caritas-Altenhilfe.

    Die Idee zum Info-Abend hatte Maik Feldmann. Er bedauert, dass die positiven Seiten des Pflegeberufes von der Öffentlichkeit kaum beachtet werden. „Ich allein kann nicht das Image der Altenpflege verändern. Aber wir als Caritas können dazu beitragen, welche Arbeitsbedingungen wir unseren Mitarbeitern hier vor Ort anbieten. Wir kommen unseren Beschäftigten sehr entgegen, wenn es zum Beispiel um flexible Arbeitszeiten oder persönliche Wünsche geht“, sagt er. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hätten gute Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren.

    Zudem zeige die Erfahrung, dass die Pflege für manch einen Berufstätigen eine interessante Alternative zu ausgetretenen Pfaden in der Mitte des Berufslebens sein kann. „Viele Mitarbeiter, die zuvor in anderen Branchen tätig waren, haben mir bestätigt, dass sie sich mit dem Wechsel in einen Pflegeberuf auch finanziell verbessert haben und sie die Arbeit mit alten Menschen als sehr bereichernd empfinden“, so der Pflegedienstleiter.

    Informationen zum Info-Abend am Donnerstag, 7. Juni, 20 Uhr im Caritas-Altenwohnhaus gibt es unter pdl-awh@caritas-ibbenbueren.de

  • Wednesday 16 May 2018 - 13:15 - Quelle: Caritasverband

    Blühende Zeiten im St. Elisabeth Haus

    Blumige Zeiten erlebten nun die Bewohnerinnen und Bewohner des St. Elisabeth Hauses in Hörstel-Riesenbeck. Eine Woche drehte sich vieles im Hause rund um das Thema Blumen. Den Auftakt der Themenwoche machte ein farbenfroher Blumenmarkt mit vielen Informationen rund um das Thema Pflanzen und Garten.

    Bereits im Vorfeld der Themenwoche nannten die Bewohnerinnen und Bewohner ihre Wünsche zur Bepflanzung der Blumenkästen der Senioreneinrichtung der Caritas-Altenhilfe Tecklenburger Land. Haus- und Pflegedienstleiter Marco Greßler gab die Bestellung von knapp 300 Pflanzen beim Raiffeisen-Markt in Riesenbeck ab. Dessen Mitarbeiter Ingolf Hauswald hatte die Idee, die Blumenlieferung mit einem Blumenmarkt zu verbinden. Gerd Voss, Gärtner beim Raiffeisen-Markt Riesenbeck, berichtete bei einem Besuch im St. Elisabeth Haus Wissenswertes über Sommerblumen und deren Pflege. Zur Auflockerung unterhielt Karl Elmer die Senioren mit Akkordeonmusik.

    Auch die folgenden Tage stehen ganz im Zeichen von Natur und Garten. Neben der Bepflanzung der Balkonkästen für die Bewohner sind noch weitere Aktionen geplant, darunter ein Ausflug zu „NaturaGart“ in Ibbenbüren-Dörenthe und Grillen. Eva Kongsbak, Kräuterexpertin des Kneipp-Vereins Tecklenburg, bietet einen Vormittag zum Thema Kräuter und deren Verwendung an. Dabei kommt auch die Verkostung nicht zu kurz.

    Die Woche schließt mit einem Mittagessen à la Carte im Restaurant „Elisabeth“ ab. Dazu servieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des St. Elisabeth Hauses ausgesuchte Speisen und Getränke.

  • Wednesday 16 May 2018 - 13:15 - Quelle: 1. HC Ibbenbüren

    Zweite schließt die Saison mit gutem Heimspiel ab

    Zum Saisonabschluss gelang der Herrenreserve im Duell mit dem Orts- und Tabellennachbarn aus Mettingen ein ungefährdeter 35-25-Erfolg. Damit revanchierte man sich nicht nur für die Hinspielniederlage, sondern zog zugleich an den Gästen vorbei und beendet die Saison auf dem sechsten Tabellenplatz.
    In einem ansehnlichen und fairen Spiel konnte der HCI an diesem Tag besonders im Angriff überzeugen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnte sich der Gastgeber von 7:7 auf 19:12 zur Halbzeit absetzen. Dabei war man im Angriffsspiel in allen Positionen gefährlich und konnte dadurch die Abwehr der Eintracht häufig auseinander spielen. Doch auch defensiv stellte man sich immer besser auf den Gästerückraum ein und konnte so dem scheidenden Torhüter Schulte-Laggenbeck einen angenehmen Abschied verschaffen. Gegen Ende der Partie konnte der Vorsprung dann noch deutlicher ausgebaut werden und so allen beteiligten auch viel Einsatzzeit verschaffen.

    Tore: Verlemann (7), Fluchtmann und Brandt (je 5), Metke und Börgel (je 4), Ummethum (3), Hoppe, Kroll und Dorn (je 2), Lee (1)

  • Wednesday 16 May 2018 - 13:00 - Quelle: Blog der Kreissparkasse Steinfurt

    Nach fast 24 Jahren im Vorstand der Kreissparkasse Steinfurt wird Sparkassendirektor Jürgen Brönstrup (61) mit Wirkung zum 31. Mai 2018 auf eigenen Wunsch seine berufliche Tätigkeit beenden. „Eine längere Erkrankung hat mich zu dem Entschluss gebracht, dass ich mich verstärkt meinem Privatleben widmen möchte, ganz besonders meiner Familie“, begründete das Vorstandsmitglied seine Entscheidung.

    „Sparkasse lag ihm sehr am Herzen“

     

    Diesem Wunsch ist der Verwaltungsrat der Kreissparkasse Steinfurt nachgekommen. „Jürgen Brönstrup hat sich während seiner gesamten Dienstzeit sehr um unser Haus und die Region verdient gemacht“, so der Vorsitzende des Verwaltungsrates, Dr. Klaus Effing. „Dass er sein Amt zur Verfügung stellt, bedauern wir sehr. Wir wünschen ihm eine schnelle und gründliche Genesung, vor allem aber für seinen neuen Lebensabschnitt alles Gute.“ Diesen Wünschen schließt sich auch Rainer Langkamp, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Steinfurt, im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an: „Die Sparkasse lag Jürgen Brönstrup in all den Jahren seines beruflichen Wirkens immer sehr am Herzen. Seine Erfahrung, seine Fachkenntnisse und sein analytischer Tiefgang werden uns fehlen.“

    Viele Funktionen und Aufgaben

     

    Brönstrup begann seine Ausbildung zum Bankkaufmann im Jahr 1972 bei der damaligen Sparkasse des Kreises Tecklenburg in Ibbenbüren. Danach übernahm er leitende Funktionen in der Firmenkundenbetreuung, der Kreditabteilung, im Kredit- und Vorstandssekretariat, in der Hauptbuchhaltung, im Zahlungsverkehr, in der Innenrevision sowie in der internen Projektleitung. Bevor er 1999 Vorstandsmitglied wurde, übernahm er 1993 die Aufgabe als Verhinderungsvertreter des Vorstandes und wurde 1994 stellvertretendes Vorstandsmitglied. In die Ressortverantwortung von Jürgen Brönstrup fielen über viele Jahre das Firmenkundengeschäft, Vermögensmanagement, Private Banking und zuletzt die Bereiche Personal, Organisation und Finanzierungen. Der 61-Jährige war zudem unter anderem stellvertretender Vorsitzender der Lokalen Aktionsgruppe Tecklenburger Land (Leader), Mitglied im Koordinierungskreis Existenzgründungen der WESt, Mitglied im Lenkungsausschuss  Energieautark 2050, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Baugenossenschaft Ibbenbüren, Aufsichtsratsmitglied der Gesellschaft zur Förderung der Wirtschaft in der Stadt Greven und Mitglied im Regional- und Bundesbeirat Sparkassenleasing der Deutschen Leasing AG.

     

    Über eine Nachfolgeregelung von Jürgen Brönstrup wird der Verwaltungsrat der Kreissparkasse in den kommenden Wochen beraten.

     

     

    Der Beitrag Unser Vorstandsmitglied Jürgen Brönstrup legt sein Amt nieder erschien zuerst auf Blog der Kreissparkasse Steinfurt.

  • Monday 14 May 2018 - 21:55 - Quelle: Caritasverband

  • Monday 14 May 2018 - 21:55 - Quelle: Caritasverband

    St. Elisabeth Haus freut sich über Kooperation mit Musikschule Ibbenbüren

    Nachmittage voller Musik und Muße – die können die Bewohnerinnen und Bewohner des St. Elisabeth Hauses in Riesenbeck und deren Gäste in Zukunft häufiger erleben. Denn die Senioreneinrichtung unter dem Dach der Caritas-Altenhilfe Tecklenburger Land bietet in Zusammenarbeit mit der Städtischen Musikschule Ibbenbüren in Zukunft regelmäßig musikalische Nachmittage mit Caféhaus-Musik. Den Auftakt machte nun die Pianistin Imke Fletcher, die ihre Zuhörer bei Kaffee und Kuchen einen Nachmittag mit bekannten Melodien erfreute.

    „Das Musik-Café ist sehr gut angenommen worden. Wir hatten viele Gäste hier im Hause“, freute sich Kornelia Steinigeweg, Mitarbeiterin des Sozialen Dienstes, die die Idee zur Zusammenarbeit mit der Musikschule Ibbenbüren hatte. Am Premierentag waren auch Martha Stevens und ihr Team von der katholischen öffentlichen Bücherei (KÖB) mit von der Partie. Im Nachgang zum Tag des Buches stellten sie eine Auswahl von Büchern im St. Elisabeth Haus aus.

    Die nächste Caféhaus-Musik ist für den 27. Mai geplant. „Dann haben wir Schüler der Musikschule Ibbenbüren zu Gast, die ehrenamtlich für die Bewohnerinnen und Bewohner spielen“, sagt Kornelia Steinigeweg. Sie freut sich sehr, dass die Verantwortlichen der Musikschule Ibbenbüren von Anfang an begeistert waren von ihrer Idee. „Der Leiter der Musikschule Clemens Lügger fand die Idee sehr gut, junge Menschen in einem Altenwohnhaus spielen zu lassen. Zusammen mit dem Fachbereichsleiter Ulrich Wagner haben wir dann Jugendliche gefunden, die sich freuen, wenn sie in unserem Hause kleine Auftritte haben“, so die Mitarbeiterin der Caritas-Altenhilfe. Die Jugendlichen trainieren gleichsam für größere Auftritte. „Das ist ein Geben und Neben. So verbindet die Musik Generationen“, sagt Kornelia Steinigeweg.

    Mit der Zusammenarbeit knüpft das St. Elisabeth Haus weiter an seinem dichten Netzwerk zu den Menschen aus der Nachbarschaft und der Umgebung des Hauses. „Zu unserem Selbstverständnis gehört es, hier im Ort verwurzelt zu sein und enge Kontakte auch außerhalb unseres Hauses zu pflegen“, erklärt Kornelia Steinigeweg.

  • Monday 14 May 2018 - 20:37 - Quelle: Caritasverband

    Infoabend zum „Sozial-Punkt“
    Kirchen und Caritas suchen Ehrenamtliche

    Die Kirchengemeinden in Hopsten, Schale und Halverde und die Gemeinde Hopsten möchten in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband Tecklenburger Land eine Beratungsstelle von Mensch zu Mensch ins Leben rufen möchten. Das Konzept des „Sozial-Punktes Hopsten“ ist einfach: Ehrenamtliche beraten Mitmenschen in den unterschiedlichsten sozialen Belangen.

    In einer öffentlichen Informationsveranstaltung stellt der Caritasverband Tecklenburger Land das Konzept vor. Alle Interessierten sind dazu am Donnerstag, 17. Mai, um 19.30 Uhr in das Küsterhaus, Marktstraße 2 in Hopsten eingeladen. Caritas-Mitarbeiter Markus Weiligmann wird den Sozial-Punkt Hopsten aufbauen und den ehrenamtlichen Mitarbeitern zur Seite stehen.

    „Meine erste Aufgabe ist es nun, ehrenamtliche Mitarbeiter zu finden, die Interesse haben, beim Aufbau des Sozial-Punktes zu helfen oder die eventuell später als Berater tätig werden möchten“, sagt er. Zu erledigen gibt es noch viel. So organisiert Markus Weiligmann derzeit eine Fragebogenaktion, um den Bedarf zu klären. Vor den Sommerferien sollen die Fragebögen verteilt und ausgewertet werden. Auch dafür werden Helfer gesucht.

    Die Berater sind ehrenamtlich tätig. Der Caritasverband Tecklenburger Land bereitet sie intensiv vor und begleitet sie engmaschig.

    Informationen bei Markus Weiligmann, Telefon 0171/ 3017398 oder weiligmann@caritas-ibbenbueren.de